Fête de l’Absinthe in Boveresse 2013

Distillerie-Gaudentia-Persoz-inside-alambics

Gefunden bei Absinthes.com

 

Liebe Freunde,

wie jedes Jahr hat sich unser Team auch vergangenes Wochenende auf den Weg in das schweizer Val-de-Travers gemacht, um der jährlichen Fête de l’Absinthe in Boveresse beizuwohnen. Scharen von Absinth Liebhabern treffen sich alle 12 Monate in dem kleinen Dorf mitten im Juragebirge – sie kommen zum Absinthe kaufen, philosophieren, und ein schönes Wochenende mit denjenigen zu verbringen, die dieselbe Leidenschaft teilen. Eine tolle Mischung aus Absinthhändlern, Produzenten, Enthusiasten oder Spirituosenexperten sorgen für reichlich Gesprächsstoff und anregende Einblicke in die heutige Welt des Absinths.

Da wir einiges unternommen haben dieses Wochenende, beschreibe ich euch lieber jeden Tag einzeln….

 

Freitag, 14. Juni 2013

Um 12 Uhr geht die Fahrt los, da wir von Freiburg aus starten, brauchen wir etwa 3 bis 3,5 Stunden. Das Navi schickt uns über Frankreich, und so passieren wir sogar Pontarlier, wo wir zuletzt bei den Absinthiades 2012 ein Wochenende verbrachten. Das Wetter ist vielversprechend, und auch die Vorhersage prophezeit nur Gutes für das kommende Wochenende. Dieses Jahr sind einige von unserem Team mit dabei, ganze 9 Leute!

Nach der Ankunft schauen wir zuallererst bei Gaudentia Persoz vorbei, die vor Kurzem Ihre Destillerie deutlich vergrößert hat. Sie freut sich uns zu sehen, das letzte Mal sahen wir uns auf der Green Velvet Launch Party in Zürich.

Distillerie Gaudentia Persoz inside alambics

Die neuen Destillationsgeräte von Gaudentia

Sie führt uns herum, erzählt von Ihrem neuen Alembic-System, und gibt zu dass Sie leicht aufgeregt ist wegen morgen. Ganz früh wird sie ihren Stand aufbauen, und wie immer in ihrem Kleid als grüne Fee La P’tite und ihre anderen Schätze zum Verkauf anbieten. Wir verabschieden uns, damit Gaudentia genug Zeit für alle wichtigen Vorbereitungen hat, und haben schon die nächste Verabredung:

Claude-Alain Bugnon lädt zum Aperitif in seine Destillerie, wo wir auf die ersten Freunde und Kollegen treffen. Voller Wiedersehensfreude werden die Geschehnisse des vergangenen Jahres rekapituliert, und Neuigkeiten ausgetauscht. Absinth Gläser klirren, man hört ‘Santé!’ von allen Seiten, fröhliches Gelächter, und das stete Plätschern der Absinth Fontänen. Claude-Alain, wie üblich in seinem blauen Arbeitskittel und mit Zigarre in der Hand, ist bester Laune und begrüßt uns herzlich.

Distillerie Bugnon inside alambics

Claude-Alain’s Destillationsgeräte – diese haben heute frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*