Herkunft des Namens „Absinth“ ist die Eindeutschung des französischen absinthe, das ursprünglich „Wermut“ bedeutete. Es geht zurück auf die lateinische und die griechische Bezeichnung für Wermut, absinthium und ἀψίνθιον (apsinthion).     Die Entstehung des Absinths Das Rezept für Absinth ist in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts im [...weiterlesen...]


1830 besetzte Frankreich Algerien. Die unzureichenden sanitären Einrichtungen führten regelmäßig zu Epidemien unter den französischen Soldaten, die von Militärärzten unter anderem mit einer Mischung aus Wein, Wasser und Absinth bekämpft wurden.   Bereits die ersten Schiffe, die nach Algerien übersetzten, hatten Fässer mit Absinth an Bord. Die Soldaten erhielten [...weiterlesen...]


  Weit reicht sie zurück, die Geschichte der Absinthpflanze, Artemisia Absinthium, womit zunächst das auch bei uns anzutreffende Wermutkraut gemeint ist. Absinth wurde ursprünglich im 18. Jahrhundert im Val de Travers im heutigen Schweizer Kanton Neuenburg (frz. Canton de Neuchâtel) als Heilelixier hergestellt. Große Popularität fand diese Spirituose, die [...weiterlesen...]


  Pernod Ricard ist ein französischer Wein- und Spirituosen-Konzern, der im Dezember 1975 aus der Fusion der Unternehmen Pernod und Ricard, die für ihre gleichnamigen Anisée bekannt sind, entstanden ist. Pernod gelangte ursprünglich durch die Herstellung von Absinth zu Bekanntheit. Seit der Aufhebung des entsprechenden Verbotes in den Staaten der Europäischen Union [...weiterlesen...]


    Die Geschichte des Absinths   Die Schwestern Henroid warben 1769 in einer schweizer Zeitungsannonce für das Elixier “Bon Extrai d’Absinthe”, ein als Allheimlittel kreiertes Gebräu aus Alkohol, Wermut, Zitronenmelisse, Anis und weiteren Zutaten, welches eine belebende und gesundheitsfördernde Wirkung haben sollte.   Der französische [...weiterlesen...]


  Absinth und seine Wirkung   Absinth wirkt anders als andere Alkoholika, da er neben dem Alkohol noch diverse Kräuter und Zutaten beinhaltet, die ebenso ein eigenes Wirkungsspektrum aufweisen. Insbesondere Thujon muss hier erwähnt werden, da diesem Inhaltsstoff des Wermutextraktes die meisten dieser Wirkungen zugeschrieben werden. Der Wermut ist ein [...weiterlesen...]


  Alkohol des Absinthes Historische sowie heutige Absinthe weisen allesamt, bis auf einige wenige Ausnahmen, einen Alkoholgehalt von 45-80% auf. Einige wenige Sorten sind auch mit einem Alkoholgehalt von 90% verfügbar. Der hohe Alkoholgehalt ist mitunter der Grund, warum Absinthe überwiegend verdünnt getrunken werden.   Absinthe des essences [...weiterlesen...]